Betrieb & Wartung · Pelletofen · Holzpellets · Pelletheizung · Pellets

Mit Pelletöfen Kostengünstig heizen

und die Umwelt schonen

Betrieb & Wartung

 

Moderne Pelletheizungen sind mit einer vollautomatischen Brennstoffförderung, Entaschung und Reinigung des Wärmetauschers ausgerüstet.

  • Der Betriebsaufwand ist  vergleichbar mit dem  einer Ölheizung.
  • Je nach Größe des Pelletsilos / Pelletlagers müssen einmal oder mehrmals im Jahr Pellets bestellt werden. Im Idealfall ist der Lagerraum so ausgelegt, dass er nur einmal im Jahr befüllt werden muss.
  • Wenn der Aschebehälter groß genug ist, muss er nur einige Male im Jahr geleert werden.

Die Pelletheizung sollte in regelmäßigen Abständen kontrolliert und einmal im Jahr von einem Fachmann gewartet werden. Es empfiehlt sich deshalb, einen Wartungsvertrag abzuschließen.

Entscheidend für einen reibungslosen und sicheren Betrieb ist auch die Qualität der Pellets. Die Qualitätsanforderungen sind in Deutschland in der DIN 5173 und in Österreich in der ÖNORM M7135 festgelegt. Außerdem gibt es das Qualitätszeichen DIN plus, das noch höhere Anforderungen an den Brennstoff stellt.